Biplace A Prüfung von Michi Bernhardsgrütter vom 26. März 2012
Geschrieben von Urs Ackermann am 27. März 2012

Das Infoband vom SHV am Sonntagabend versprach beste wettertechnische Voraussetzungen für die Biplace A Prüfung in Wolfenschiessen. So machten sich zwei vol liber grischun Piloten schon am Sonntagabend auf den Weg nach Nidwalden, um sich auch mental bestens auf den bevorstehenden Event vorzubereiten…


Im Hotel Alpina in Wolfenschiessen erwartete uns schon die Wirtin. Nach einer feinen Bolo mit einem gemischten Salat und einem anschliessenden nächtlichen Verdauungsspaziergang bezogen wir entspannt  unser gemütliches Zimmer. Nach der Tagwache und einem ausgiebigen Frühstück trafen dann die restlichen Teilnehmer und die drei BAZL-Experten ein. Das Einschreiben und das Briefing am Landeplatz erflogte in zwei Gruppen, eine Deutschsprachige und eine Welsche. Der dritte Experte machte den 30m Landekreis bereit und platzierte das Expertenbüro unmittelbar neben der Landezone. Dann gings Schlag auf Schlag. Mit der vier Personen Kabinen Bahn gings zum Startplatz auf der Büelen hoch. Nach den Startvorbereitungen und dem Startcheck, das ganz genau durch den BAZL-Experten am Startplatz verfolgt wurde, gings schon in die Luft. Quer zum Tal bis in die Talmitte rausfliegen, dann auf die Achse, drei Sekunden geradeaus, anbremsen und in die erste Figur rein. Und wieder schön auf die Achse ausrichten. Kuul, wir hatten ein gutes Gefühl. Und dann volle Konzentration aufs Landeprozedere. Schön im Luv Höhe abbauen, Gegenanflug, Queranflug und Endanflug...und eine volle Punktlandung, perfekt. Die Daumen der Experten zeigten in die Höhe. Wir waren beide erleichtert. So und ab auf den zweiten Flug. Tjaaa in der Luft war das Gefühl nach der zweiten Figur gut, was sich aber - wieder nach einer nahezu Punktlandung - durch das Aufstehen eines Experten sich als negativ herausstellte. Wir waren 0.9 Sekunden zu langsam und die Achse war nicht sauber ausgerichtet. Schitt und Michi klagte anschliessend über Übelkeit und Bauchweh. Egal, da mussten wir durch...Nach einigen Motivationsspritzen waren wir schon wieder auf dem dritten Flug in der Luft und Michi gings schon besser. Er entschied sich die Figur vom zweiten Flug unmittelbar zu wiederholen...endlich es war positiv. Sauber. Voll Energie und Motivation gings auf den vierten Flug und letzte Figur. Gutes Gefühl von der Ausführung und von der Zeit her und wieder Landung im Kreis bei zügigem Talwind. Huuurrraaaa wir habens geschafft. Die Emotionen konnten wir kaum im Griff haben. Die Experten standen beide auf und gratulierten uns zur erfolgreichen Prüfung. Huuuuu, Erleichterung und endlich legte sich die ganze Anspannung. Michi hat nach rund drei Jahren Ausbildung das Biplace A Brevet im Sack und kann nun Gästen das Gefühl der unendlichen Freiheit erleben lassen - Gratulation. Nach dem üblichen Landebier plauderten wir noch eine Weile bei herrlichem Wetter mit den Kollegen, die ebenfalls  bestanden haben. Nur 2 Teams gingen ohne Brevet nach Hause. Auf der Heimfahrt machten wir im Glarnerland eine Zvieripause und verfolgten drei Segelflieger, die mit zwei Starrflügler zusammen an der Basis drehten...nur fliegen ist schöner.

Urs Ackermann

Fotoalbum


[zurück]
Shoutbox

Thomas Jeltsch
26. Feb 17:22   Sicherheitstraining am Sa. 28.2.2015, Turnhalle Tuma Platta, Domat/Ems. Eingang an der Nordseite (Schwimmbad Seite). Ab 14:00 Schirm packen unter Anleitung, ab 17:00 für Selfies. Gruss Thomas

Fredi Bach
15. Feb 15:56   Wer sich schon mal auf die neue XC Saison vorbereiten will: http://xcomp.org/xcroutes/

Samuel Patzen
24. Jan 19:45   Test

Davide Cattaneo
27. Mrz 18:07   Mora 28.03.2014 Fanas??wer chunt mit?Dave 0792070106

Ältere Einträge


Zufallsbild